Freitag, 18. Juli 2014

Asics GEL-Fuji Trainer 3

Beim Salomon 4trails hatte ich die Chance meine neuen Asics Trainer auf Herz und Nieren zu testen! 
Das regnerische Wetter und die Trails waren ideal um den Schuh auf den Zahn zu fühlen :-)

Ich bekam den Schuh ca. 1 Woche vorher und konnte ihn schon einmal etwas einlaufen. Das erste Gefühl war sehr gut, der Trainer ist im Zehenbereich etwas breiter geschnitten als die Fuji Modelle GEL-Fuji Racer und GEL-Fuji Sensor, welche auch vom Abdruck einiges direkter sind.
Der Trainer ist unter den genannten Fuji Modellen der “Wohlfühlpatschen”. Es ist ein sehr dynamischer Schuh mit geringer Sprengung und gutem Gewicht. Nach dem Motto sitzt passt und hat Luft lassen sich mit dem Schuh auch schwierige Trails rocken. Der Grip ist ok, bei nassen Steinen, Wurzeln bzw. Baumstämmen ist aber Schluß!
Ich kam mit dem Trainer jedenfalls auf allen 4 Etappen sturzfrei und sicher ins Tal!

Bewährt hat sich auch die praktische “Garage” für die Schuhbänder, welche in allen Modellen der Fuji Serie zu finden ist. Somit kann es nicht passieren, dass man sich an Ästen usw. verhängt und böse stürzt.

Das Obermaterial (Mesh) ist luftdurchlässig, schnelltrocknent und widerstandsfähig, hat den 4 Etappen durch Dreck, Matsch und Felsen ohne Probleme getrotzt.

Was der Schuh auf den Trails leistet bringt er auch auf die Straße, ein Hybrid durch und durch.

Fazit: Ob Trails in den Bergen, oder glatter heißer Asphalt der Schuh meistert jede Situation. Maximale Stabilität und Dämpfung auf minimales Gewicht und geringer Sprengung getrimmt was will man mehr. Der Schuh garantiert Laufspaß pur!




Keine Kommentare:

Kommentar posten